Über uns

„Anderswo werden Theater dicht gemacht - in Chemnitz macht eins auf!“

So kündigte die Chemnitzer „Freie Presse“ im Mai 2003 die Eröffnung einer ganz besonderen Bühne an, auf der sich Humor, sächsisch-erzgebirgisches Volkstheater, regionale Küche und Livemusik ein höchst amüsantes Stelldichein geben.

70 Plätze im atemberaubenden Ambiente des legendären Spiegelsaals bieten luxuriöse Intimität und lassen den Zuschauer zugleich mittendrin sein. Ein bestechendes Ensemble; singende Kellnerinnen; eine Wirtin, die ihresgleichen sucht; 3-Gänge-Menü; 7 eigene Stücke und jede Menge zu lachen – die über Monate ausverkauften Vorstellungen sprechen für die Qualität von Kunst und Küche.

Andreas Zweigler, der beliebte Chemnitzer Kabarettist, ist Gründungsvater und künstlerischer Leiter des Fresstheaters. Er schaut dem Volk aufs Maul und in die Herzen. Treffsicher findet er in seinen Komödien Alltagssituationen mit Zündstoff: Das Klassentreffen, den Kuraufenthalt, die Dorfhochzeit. Rund werden die ausgelassenen Gelage durch die Musiker, die die Gäste in Schwung bringen und nach dem Stück für einen stimmungsvollen Ausklang sorgen.


Schmäckerle für beste Unterhaltung

Das FRESSTheater steht für Liebe zum Gast, Herz mit Schnauze, kulturelle Potenz, gute Küche, Freude am Leben und den Willen, aus sich selbst etwas zu machen. Dass uns das gelingt zeigen die Zuschauerzahlen. Bis zur Sommerpause 2012 haben 150.000 Gäste im Fresstheater gelacht und geschlemmt, gefeiert und sich köstlich unterhalten.

Wichtige Zutaten unserer erfolgreichen Mischung sind der intime Charakter; die persönliche Behandlung durch unsere Wirtin; das individuelle Menü, das sich dem Stück auf der Bühne anpasst. Jede Komödie hat ihre eigene Raum- und Tischgestaltung – es wird Ihnen bei uns nie langweilig!